• Über das Themenjahr
  • Partnerschaften im Themenjahr
  • Teilnahme
  • Themen
  • Leuchtturmprojekte

„JournalistenpraktikumPlus 2019 – Weiterqualifizierung für Nachwuchsjournalisten aus Russland“

„JournalistenpraktikumPlus 2019 – Weiterqualifizierung für Nachwuchsjournalisten aus Russland“

Informationen zur Veranstaltung

Datum: 14. Juli - 15. September 2019, Ganztags

Ort: Berlin (Märkische Oderzeitung, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Stiftung Warentest, Superillu, ZDF), Freiburg (Badische Zeitung), Bonn (Deutsche Welle), Groß-Gerau (Global Press Nachrichten-Agentur und Informationsdienste GmbH), Halle a.d. Saale (Mitteldeutsche Zeitung), Hamburg (Norddeutscher Rundfunk, DIE Zeit), Oldenburg (Nordwest-Zeitung), Köln (n-tv Nachrichtenfernsehen), Rostock (Ostsee Zeitung), Ravensburg (Schwäbische Zeitung)

Veranstalter: Deutsch-Russisches Forum in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, dem Alumninetzwerk „hallo deutschland!“ und der Fakultät für Journalismus an der Staatlichen Universität Moskau

Website


Studierende aus Russland erleben Redaktionsalltag in Deutschland

Seit 25 Jahren bringt das Deutsch-Russische Forum Studierende aller Fachrichtungen aus Russland mit deutschen Zeitungs-, Radio- und Fernsehredaktionen zusammen. Dabei bauen die Teilnehmer nicht nur ihr journalistisches Handwerkszeug aus, sondern lernen auch Land und Leute kennen.

„Gerade in Zeiten, in denen dem beiderseitigen Verständnis einiges abverlangt wird, ist es wichtig, dass der Dialog nicht abbricht“, erklärt Michael Sasse, Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums. „Damit uns das gelingt, müssen wir andere Sichtweisen zulassen. Und auf beiden Seiten die Perspektiven wechseln. Ansonsten droht Isolation durch Wunschdenken und Rechthaberei.“ Sasse lädt alle Nachwuchsjournalisten aus Russland ein: „Lernen Sie uns kennen. Entdecken Sie Deutschland. Bauen Sie
Kontakte zu Ihren deutschen Kollegen auf. Denn wer über ein Land berichtet, sollte es kennen!“

Das zweimonatige Stipendienprogramm umfasst einen zweiwöchigen Intensiv-Sprachkurs am Goethe-Institut in Schwäbisch Hall, ein sechswöchiges Praktikum und ein dreiteiliges Seminarprogramm in Berlin. Das Journalistenpraktikum wird seit einem viertel Jahrhundert vom Deutsch-Russischen Forum in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Moskau, dem Alumninetzwerk „hallo deutschland!“ und dem Freien Russisch-Deutschen Institut für Publizistik (FRDIP) an der Staatlichen Lomonossow-Universität Moskau organisiert mit Unterstützung von Wintershall, Otto Wolff Stiftung, Auswärtiges Amt und Fazit-Stiftung durchgeführt.

Das Projekt richtet sich an russische Studenten aller Fachrichtungen mit sehr guten Deutschkenntnissen, die in einer staatlich anerkannten Universität in Russland eingeschrieben sind und über praktische Erfahrung im Journalismus verfügen. Ein besonderes Anliegen ist es dabei, Journalisten aus den russischen Regionen zu fördern.Von den mittlerweile über 400 Teilnehmern arbeiten heute viele als Journalisten im deutsch-russischen Kontext.

Die Teilnehmer erleben die Arbeitsweise einer deutschen Redaktion (Redaktionskonferenz, Themenwahl, Recherche), erlernen die medienspezifische Umsetzung und Präsentation von Meldungen, Berichten und Reportagen und treten in einen unmittelbaren Austausch mit deutschen Kollegen. Dabei lernen sie das hiesige Verständnis von Begriffen wie ‘Meinungsfreiheit’, ‘freier Journalismus’, ‘journalistische Ethik’ oder ‘öffentlich-rechtliches System’ auf ganz praktischem Weg kennen. Das Gelernte können
sie mit den in Russland gemachten Erfahrungen vergleichen. Nach einer Einarbeitungsphase sollen alle Teilnehmer bei ihren Gastmedien die Möglichkeit erhalten, selbständig Themen zu recherchieren, Beiträge zu konzipieren und zu veröffentlichen.
Kooperierende Redaktionen sind u.a.: Badische Zeitung, Deutsche Welle (russische Redaktion), Global Press Nachrichtenagentur, Mitteldeutsche Zeitung, Norddeutscher Rundfunk, Nordwest-Zeitung, Ostsee Zeitung, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Super Illu, ZDF.

Über das Deutsch-Russische Forum e.V.
Das Deutsch-Russische Forum e.V. fördert als unabhängiger und überparteilicher Verein die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland. Das Forum organisiert Konferenzen, Tagungen sowie Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Fragen im deutsch-russischen Verhältnis. Weitere Informationen zum Journalistenpraktikum finden Sie hier.