Beteiligte Organisationen:

- Technische Universität Berlin (TU Berlin)

- Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU)

Sibylle Groth

KoordinatorIn


Daria Mokhova

KoordinatorIn

KURZBESCHREIBUNG DES PROJEKTS / DER PARTNERSCHAFT

Die SPbPU und die TU Berlin sind seit über 10 Jahren eng miteinander verbunden, das erste Abkommen wurde 2007 unterzeichnet. 2013 unterschrieben die Universitäten einen Vertrag über die Strategische Partnerschaft, der Anfang 2020 um weitere 5 Jahre verlängert wurde. 2015 wurden Verträge über Studierendenmobilität und ein Joint PhD unterzeichnet. Ebenso wurde ein Doppelmaster im Bereich „Innovative Entrepreneurship“ entwickelt. Neue Doppelabschlussprogramme, gemeinsame Sommer- und Graduiertenschulen, Wissenschaftsaustausch und vieles mehr sind für die Zukunft geplant.

WELCHE SYNERGIEEFFEKTE ERGEBEN SICH AUS DER ZUSAMMENARBEIT UND WELCHE ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN SEHEN SIE IN DER BILATERALEN PARTNERSCHAFT?

Die strategische Partnerschaft zwischen der SPbPU und der TU Berlin ist ein Vorbild der systematischen Arbeit, die eine stabile Entwicklung in neue wissenschaftliche Richtungen gewährleistet. Eine Besonderheit der Beziehung ist die langfristige Planung der gemeinsamen Forschungszusammenarbeit. Die Bildung von russisch-deutschen Forschergruppen ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung und Komplexität der Partnerschaft. Nachwuchswissenschaftler*innen sind aktiv an dieser Tätigkeit beteiligt - Austauschstudierende erhalten die Möglichkeit, ihre wissenschaftliche Karriere zu planen und an beiden Universitäten zu promovieren. Sie führen damit die Partnerschaften fort, entwickeln neue Themen und bilden weitere Gruppen. Dieser Ansatz fördert die Mobilität von Studierenden, Dozent*innen, Forschenden und Fachkräften, die dadurch wertvolle Erfahrungen in der interkulturellen Kommunikation machen und ein tieferes Verständnis für die Wissenschaftslandschaften beider Länder entwickeln. Die erzielten Ergebnisse und die Effizienz der Arbeit ermöglichen es, erfolgreich weitere Drittmittel für die Kooperation einzuwerben.

INFo

SPbPU – TU Berlin
Strategische Partnerschaft

«Brücken für die deutsch-russische Hochschul- und Wissenschaftszusammenarbeit»

Kurze Geschichte der Zusammenarbeit

Breites Spektrum der Zusammenarbeit, u.a. mit den Forschungsschwerpunkten: Mechanik, Informationstechnologien, Raumfahrttechnik, Schweißtechnologien, Energetik, Bauingenieurwesen, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften 

An der Kooperation sind Studierende, Promovierende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Professor*innen und Verwaltungspersonal der SPbPU und der TU Berlin beteiligt

2007

Erster Kooperationsvertrag, verlängert in 2012

2013 

SPbPU und TU Berlin gründen Strategische Partnerschaft

2015 

Verträge über Studierendenaustausch und Joint PhD

2015 

Doppelmasterprogramm „Innovative Entrepreneurship“, verlängert in 2018

2020 

Unterzeichnung des neuen Abkommens über die strategische Partnerschaft für die nächsten 5 Jahre

ZIELE

Ziele der Strategischen Partnerschaft
SPbPU – TU Berlin:

Einbeziehung junger Wissenschaftler*innen in die Zusammenarbeit und gemeinsame Ausbildung von Promovierenden zur Überbrückung des Generationswechsels;


Förderung von interdisziplinären Aktivitäten, Forschungen und gemeinsamen Projekten;


Gemeinsame Einwerbung von Drittmitteln;


Erweiterung des Kooperationsspektrums und Entwicklung gemeinsamer Bildungsprogramme;


Förderung der akademischen Mobilität von Studierenden, Promovierenden und Lehrpersonal zum Zweck der Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit der nationalen wissenschaftlichen Institutionen;


Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften für die Stärkung der Deutsch-Russischen Wirtschaftsbeziehungen;


Verstärkte Zusammenarbeit mit der Industrie und externen Forschungsinstituten;


Stärkung der Beziehungen zwischen den Internationalen Offices der Partneruniversitäten und Förderung des Verwaltungsaustausches;


Stärkung der Beziehungen zwischen den Internationalen Offices der Partneruniversitäten und Förderung des Verwaltungsaustausches;


Entwicklung und Stärkung der Deutsch-Russischen Geschäftspartnerschaften und Hochschulkooperationen sowie der Beziehungen zwischen den Zivilgesellschaften in Russland und Deutschland;


Betonung der Bedeutung von St. Petersburg und Berlin als Forschungszentren.


Hochschulkooperation
SPbPUTU Berlin
facts and figures



Ziele der Strategischen Partnerschaft
SPbPU – TU Berlin:

An die SPbPU
(Semesteraustausch, Sommerschulen, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

30
2019 Studienjahr
An die TU Berlin
(Semesteraustausch, Praktikum, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

17
2019 Studienjahr
An die SPbPU
(Semesteraustausch, Sommerschulen, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

11
2018 Studienjahr
An die TU BERLIN 
(Semesteraustausch, Sommerschulen, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

12
2018 Studienjahr
An die SPbPU
(Semesteraustausch, Sommerschulen, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

32
2017 Studienjahr
An die TU Berlin
(Semesteraustausch, Praktikum, Tandem Projekt)

Mobilität von Studierenden

16
2017 Studienjahr

53 gemeinsame Publikationen in Scopus


Gemeinsames Doppelmasterprogramm „Innovative Entrepreneurship“;


Deutsch-Rusisches Tandem Projekt;


Gemeinsame Sommerschulen «Smart Manufacturing and Digital Future», «Aktuelle Probleme in der Mechanik-2019»;


Gastprofessur an der TU-Berlin und der SPbPU mit Vorlesungen, Projektarbeit, Teilnahme an Konferenzen und Seminaren;


Forschungsaufenthalte von Studierenden, Promovierenden, Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Professor*innen


Eingeworbene Drittmittel RFFI-DFG und RNF-DFG, DAAD


Eingeworbene Drittmittel im Rahmen des Erasmus+ Programmes


Kontakt DE

Ansprechpartnerin für Russland an der TU Berlin

Sibylle Groth

Stv. Referatsleiterin Internationale Wissenschaftskooperationen, Koordinatorin der Strategischen Partnerschaft mit der SPbPU

sibylle.groth@tu-berlin.de

Kontakt RU

Ansprechpartnerin für Deutschland an der SPbPU

Daria Mokhova

Referentin für Internationale Kooperationen, Koordinatorin der Strategischen Partnerschaft mit der TU Berlin

daria.mokhova@spbstu.ru