Video-Grußwort von Michelle Müntefering, Staatsministerin für Internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt

“Die Deutsch-Russische Zusammenarbeit im Bereich der Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen ist vielfältig und sie ist faszinierend.”

Video-Grußwort
  • Über das Themenjahr
  • Partnerschaften im Themenjahr
  • Teilnahme
  • Themen
  • Leuchtturmprojekte

Leuchtturmprojekte

Deutsch-Russisches Internationales Graduiertenkolleg (IGK) 1956 Kulturtransfer und "kulturelle Identität". Deutsch-russische Kontakte im europäischen Kontext
Die zentrale Forschungsidee des IGK „Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘ – Deutsch-russische Kontakte im europäischen Kontext“ zielt darauf ab, nicht nur die Ereign...
Einzelheiten

Kohärente Manipulation wechselwirkender Spinanregungen in maßgeschneiderten Halbleitern
Der internationale Sonderforschungsbereich (SFB) TRR 160 ist fokussiert auf Forschung in theoretischer und experimenteller Festkörperphysik unter Beteiligung russ...
Einzelheiten

Biologische Auswirkungen der globalen Erwärmung auf kälteangepasste endemische Amphipoden des Baikalsees
Der Baikalsee ist signifikant durch den Klimawandel betroffen, ein Anstieg der Jahresdurchschnittstemperatur seines Wassers wurde bereits gemessen. Ziel des Projektes ist...
Einzelheiten
Alle projekt

Im Gespräch mit...

Perspektivwechsel

Perspektivwechsel
Interview mit Prof. Dr. Robert Esser, Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht Universität Passau

Wer etwas bewegen will, muss mit den Gedanken in die Köpfe der jungen Generation gelangen – denn auf sie wird es in Zukunft bei der Gestaltung und Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen ankommen…

Einzelheiten

Vielfalt und Dichte

Vielfalt und Dichte
Interview mit Dr. Martin Krispin, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Neuen Projekten geben wir den Rat, eine strategische Vision zu entwickeln, in der täglichen Arbeit aber stets das unmittelbar Machbare im Auge zu behalten. Dann wird sich Schritt für Schritt der Erfolg einstellen. Vor allem aber sollte auf den Nachwuchs gesetzt werden, denn Kooperationen leben von der Zukunft.


Einzelheiten

Für die Mittler*innen von morgen… Sprachen verbinden

Für die Mittler*innen von morgen… Sprachen verbinden
Interview mit Dr. Brigitte Dreßler, Stellvertretende Leiterin der Zentraleinrichtung Fremdsprachen Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Koordinatorin der Strategischen Hochschulpartnerschaft der HTW Berlin mit der Staatlichen Kuban-Universität Krasnodar Leiterin Testzentrum TRKI an der HTW Berlin
„Sprachen verbinden“: Um den Kreis zu schließen, gilt es nach wie vor alles dafür zu tun, die Vermittlung von Russischkenntnissen an deutschen Hochschulen sowie von Deutschkenntnissen an russischen Hochschulen zu fördern. Dafür sind finanzielle und kapazitäre Voraussetzungen erforderlich, jedoch auch Motivation, die durch gemeinsame Projekte, wie sie im Themenjahr vorgestellt werden, gefördert wird.
Einzelheiten
Alle Anzeigen